Internationales Recht,Strafrecht,Steuerstrafrecht  - Rechtsanwaltsgesellschaft mbH Vogel
Home Regionen Aktuelles Fachbegriffe Mitgliedschaften Kontakt Anfahrt Datenschutz Impressum

  Übersicht | A B C D E F G H I J K L M N O P R S T U V W Z _

  Fahrlässiges Begehungsdelikt § 15 StGB
  Fahrlässiges Unterlassungsdelikt §§ 15, 13 StGB
  Fahrlässigkeit
  Fahrlässigkeitsdelikt
  Fahruntüchtigkeit
  Fahrzeug i.S.d. §§ 315 c, 316 StGB
  Falschaussage
  Falschbeurkundung
  falscher Schlüssel § 243 StGB
  falsches Geld § 146 ff StGB
  falsche Aussage § 153 ff StGB
  Falsche uneidliche Aussage § 153 StGB
  FCPA
  fehlgeschlagener Versuch
  Festnahmeabsicht § 127 StPO
  Festnahmehandlung § 127 StPO
  Festnahmerecht
  Festsetzungsverjährung
  feststellungsbereite Person § 142 StGB
  Finalzusammenhang § 249 StGB
  Fluchtverdacht
  Flucht in die Verjährung
  Flüchtlinge
  Förderungstheorie §§ 26, 27 StGB
  Förmliches Auslieferungsverfahren
  Foreign Corrupt Practices Act (FCPA)
  Forensic Services
  Forensische Schriftvergleichsgutachten
  Freiheitsberaubung
  Freiheitsstrafe:
  Freiwilliger Rücktritt
  fremd (fremde Sache)
  frische Tat § 127 StPO
  Fristenregelung nach Pflichtberatung § 218 I StGB
  FSA
  Führen eines Fahrzeugs
  Führen § 132 a StGB
  Führungszeugnis
  Funktionelle Täterschaft
  Funktionsspezifischer Sachwert
  Furcht i.S.d. § 33 StGB
  Furtum Usus

Förmliches Auslieferungsverfahren

Von einem förmlichen Auslieferungsverfahren wird gesprochen, wenn der begehrende Staat sich mit einem schriftlichen Auslieferungsersuchen an die zuständige deutsche Stelle wendet. Dieses Verfahren erfolgt zweistufig. Zunächst erfolgt ein vom OLG durchgeführtes Zulässigkeitsverfahren. Hier hat der Beschuldigte Anspruch auf rechtliches Gehör und darf sich zu den Tatvorwürfen äußern. Beschließt das OLG nun die Auslieferung, so wird das Landesjustizministerium darüber informiert. Das sog. Bewilligungsverfahren beginnt. In diesem zweiten Verfahren wird eine endgültige Entscheidung bezüglich der Auslieferung getroffen.