Internationales Recht,Strafrecht,Steuerstrafrecht  - Rechtsanwaltsgesellschaft mbH Vogel
Home Regionen Aktuelles Fachbegriffe Mitgliedschaften Kontakt Anfahrt Impressum

  Übersicht | A B C D E F G H I J K L M N O P R S T U V W Z _

  MAD Militärischer Abschirmdienst offiziell: Amt für den militärischen Abschirmdienst
  Manifestationstheorie
  Marktbeherrschende Stellung eines Unternehmens
  Masseverbindlichkeit contra Insolvenzforderung
  Medizinisch-soziale Indikation
  Mehraktiges Delikt
  Meldepflicht Erbschaft
  Menschenhandel
  Michael Jackson - Unterschiede deutsches und amerikanisches Strafrecht - RTL Interview Rechtsanwalt Vogel
  Mindeststandards für Beschuldigte im Strafverfahren
  Missbrauch
  Mitbestrafte Nachtat
  Mitbestrafte Vortat
  Mittäter
  mittelbarer Täter
  Mitwirkung eines anderen Bandenmitgliedes
  Modifiziertes Einverständnis
  Mord
  Mordlust
  Mutmaßliche Einwilligung

Mord

Kommt zu dem Totschlag hinzu, dass der Täter aus einem bestimmten Antrieb heraus gehandelt hat, dann ist das Mord. Motivationen können dabei Mordlust, Befriedigung des Geschlechtstriebes, Habgier oder ähnliches sein. Aber auch wenn die Tat heimtückisch, grausam oder zum Ermöglichen oder Verdecken einer anderen Straftat begangen wurde, ist ein Mord gegeben. Bei Mord kommt nur eine lebenslange Freiheitsstrafe in Betracht.