Internationales Recht,Strafrecht,Steuerstrafrecht  - Rechtsanwaltsgesellschaft mbH Vogel
Home Regionen Aktuelles Fachbegriffe Mitgliedschaften Kontakt Anfahrt Datenschutz Impressum

  Übersicht | A B C D E F G H I J K L M N O P R S T U V W Z _

  Parallelwertung in der Laiensphäre
  Passives Personalitätsprinzip
  Pauschale Nachsteuer für Schwarzgeld
  persönlicher Schadenseinschlag
  persönliches Merkmal
  Personeller Geheimschutz
  pervertierter Verkehrsvorgang
  Pfändung § 136 StGB
  Pflichtdelikt
  Plagiat
  Postpendenz
  Präpendenz
  Provenienzforschung
  Prozessbetrug
  Prozessvoraussetzungen
  Putativnotwehrexess

Passives Personalitätsprinzip

Das passive Personalitätsprinzip wird in §7 Abs. I StGB normiert. Das deutsche Strafrecht kann demnach Anwendung finden, wenn eine Tat im Ausland gegen einen Deutschen begangen wird. Das deutsche Recht findet beispielsweise bei der Verschleppung eines deutschen Kindes (§ 5 Abs. I Nr.6 StGB) Anwendung.