Internationales Recht,Strafrecht,Steuerstrafrecht  - Rechtsanwaltsgesellschaft mbH Vogel
Home Regionen Aktuelles Fachbegriffe Mitgliedschaften Kontakt Anfahrt Datenschutz Impressum

  Übersicht | A B C D E F G H I J K L M N O P R S T U V W Z _

  Raubkunst / Beutekunst
  Raub § 249 StGB
  Rauschgifthandel / Drogenhandel
  Rechtsfrieden
  Rechtshilfe, Rechtshilfeersuchen, internationale Rechtshilfe
  Rechtsschutz gegen Betriebsprüfungen
  Recht auf Verteidigungsbeistand
  Remediation
  Reputationsmanagement
  Restitution
  Reverse Debt Equity Swap
  Rip Deal
  Risikoanalysen
  Rücktritt von einer Straftat § 24 S. 1 StGB

Rip Deal

Beim sog. Rip Deal wurden in den vergangenen Jahren zunehmend die Verkäufer von Villen, Yachten und sonstiger Pretiosen geschädigt und gegen Falschgeldzahlung um Barbeträge erleichtert (z.B. vermeintliche Gebühren für Gutachter / Vermittler o.ä.). Es handelt sich hierbei um eine neuere Form von Bandenkriminalität. Die Dunkelziffer beim Rip Deal ist hoch, da es häufig Inhaber nichtversteuerter Vermögenswerte im Ausland trifft. Aber auch die in Deutschland offiziell bekannten Schädigungen liegen bereits deutlich über 40 Millionen Euro. Die Vogel Rechtsanwaltsgesellschaft mbH wird häufig beauftragt, mit Hilfe von Spezialermittlern eine Rückführung der Gelder zu erzielen.